Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ringvorlesung Berufsfeld Kulturwissenschaften SS 2013

Auch im Sommersemester 2013 wird das »Berufsfeld Kulturwissenschaften« in einer Ringvorlesung wieder aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Praktiker aus den Kulturwisssenschaften stellen sich und ihre Arbeit vor und gewähren dabei einen
detaillierten Einblick in das Berufsleben. Die Veranstaltung findet jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr im IBZ statt.

 

Auf dem weiten »Berufsfeld Kulturwissenschaften« gibt es zahlreiche Berufe mit sehr unterschiedlichen Anforderungsprofilen, Chancen und Risiken. Der allgegenwärtigen Kürzung von Fördergeldern, der Schließung bedeutender Einrichtungen und den oftmals prekären Beschäftigungsverhältnissen der Akteure in den Bereichen Bildung und Kultur steht der Boom der so genannten »Kulturarbeit und Kreativwirtschaft« spannungsgeladen gegenüber.

Im Rahmen der Ringvorlesung, die auch im Sommersemester 2013 wieder von der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund angeboten wird, soll das entsprechende Berufsfeld aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Dazu konnten erneut viele interessante Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Bereichen gewonnen werden. Die Veranstaltung kann von allen besucht werden, die sich für Kulturwissenschaften interessieren. Eine Anmeldung ist für Externe nicht notwendig. Auch die Teinahme an Einzelveranstaltungen ist möglich.

 
Termine und Themen

 

  • 10. April: Einführung und Begrüßung - Julia Sattler
  • 17. April: Kreative Energie fördern – Firmensponsoring als Herausforderung für Geistes- und Kulturwissenschaftler - Wolfgang Bödeker, DEW 21
  • 24. April: Der Emscherumbau – Viel mehr als Wasserwirtschaft! Eine gesellschaftliche und kulturlandschaftliche Dimension für das Neue Emschertal -  Prof. Dr. Martina Oldengott, Emschergenossenschaft
  • 08. Mai: Wege in die Praxis – ein Volontariat im Kulturamt - Katharina Stockmann, Kulturamt der Stadt Münster
  • 15. Mai: Multidisciplinary Approaches to Spatial Questions - Dr. Richard Martin, Berlin
  • 22. Mai: Metropole Ruhr – eine Metropole im Werden? Einblicke in den Wandel einer Region am Beispiel der RuhrTriennale - Andrea Isenburg, projekt.total GmbH
  • 29. Mai: Von der Straße in den Raum - Dani Bekemeier, 44309streetartgallery 
  • 05. Juni: Wie wenig hat Casting mit Fischfang und Heidi Klum zu tun? Der  Beruf  des  Casting  Directors  von  der  Rolle  im  Drehbuch  bis  zum fertig besetzten Film. - Iris Baumüller, Casting Direktorin (BVC), Inhaberin Die Besetzer Casting
  • 12. Juni: Traumjob oder brotlose Kunst – lohnt es sich noch Journalist zu werden? - Oliver Volmerich, Ruhr Nachrichten
  • 19. Juni: Zum Lachen ins Büro – Stromberg und die Comedyindustrie. Vom lustig schreiben leben. - Ralf Husmann, Romanschreiber und Drehbuchautor der Erfolgsserie „Stromberg“  (Veranstaltung findet im Chaudoire Pavillon, Campus Süd, statt) 
  • 26. Juni: Viva Con Agua oder wie Kultur in Wasser transformiert wird - Marcel Eger (Ex FC St. Pauli) und Michael Fritz, Hamburg
  • 03. Juli: Als Lektor(in) ins Ausland. Das Lektorenprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. -  Friederike Schomaker, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
  • 10. Juli: tu-startup! Vom Hörsaal in den Chefsessel - Angela Märtin, tu startup
  • 17. Juli: Rückblick und Evaluation - Julia Sattler

 

Hier nochmals in der Übersicht.